Ocean Rover ****

Beschreibung

Gesamteindruck: Das komfortable, sichere Stahlschiff wurde im Jahr 2000 in Phuket/Thailand als reines Tauchkreuzfahrtschiff konzipiert und gebaut. Mittlerweile fährt die „Ocean Rover“ das ganze Jahr über Touren zu den schönsten Tauchgebieten in der Region Nord-Sulawesi, den Molukken, Raja Ampat und Ambon. Das stark motorisierte Schiff ist schnell, sicher und kann daher auch entlegene Plätze anfahren. Die komfortable, elegante Gesamtausstattung, viel Platz (großes Tauchdeck auf zwei Ebenen mit bequemer Einstiegsmöglichkeit in die Tauchboote), eine ausgezeichnete Küche und ein Top-Service lassen kaum Wünsche offen. Die erfahrene Crew sorgt für einen reibungslosen Schiffs- und Tauchbetrieb. Modernste Navigationstechnik und eine umfangreiche Sicherheitsausstattung auf neuestem Stand sind selbstverständlich. 

Kabinen: Die acht großzügig und komfortabel eingerichteten Kabinen bieten Platz für maximal 16 Gäste und sind ausgestattet mit Bad, Dusche/WC, Fön, individuell kontrollierbarer Klimaanlage. Sechs Kabinen haben ein großes Doppelbett, ein zusätzliches Sofa/Einzelbett und ein großes Panoramafenster. Die zwei Kabinen im vorderen Teil des Schiffes haben zwei große Einzelkojen und zwei Bullaugen. 

Verpflegung: Vollpension. Reichhaltige Mahlzeiten zum Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie Snacks zwischendurch. Tee, Kaffee, Wasser und alkoholfreie Getränke sind inklusive.  

Tauchen: Je nach Fahrzeiten können täglich bis zu fünf Tauchgänge gemacht werden. Zum Erreichen der Tauchplätze stehen zwei 40PS-Beiboote zur Verfügung. Es wird in der Regel mit 12l Alu-Flaschen (INT) getaucht (bei Bedarf gibt es zwei 15l Flaschen). 


Routen

Routen - Übersicht

Die Ocean Rover bietet jeweils zu den besten Reisezeiten der verschiedenen Tauchregionen folgende Routen an (siehe auch "Termine und Preise"): 

RA/Raja Ampat, CB/Cenderawashi Bay, TR/Triton Bay, SA/Sanghie Islands und Nord Sulawesi, NS/Nord Sulawesi, HA/Halmahera, AM/Ambon Muck Diving, TO/Togian Islands, PA/Pantai Selatan und Nord Sulawesi, TA/Taloud Islands.

Halmahera

Die Insel Halmahera ist die größte Insel der Molukken und liegt östlich von Manado, Nord-Sulawesi. Acht Vulkane befinden sich auf der Insel und es gibt einige Anzeichen Unterwasser, dass dort noch mehr brodelt. So kann man an einigen Tauchplätzen Felder von Gasbläschen sehen, welche aus dem Boden hervor steigen. Hier gibt es neben faszinierenden Felsformationen und atemberaubenden Korallengärten eine Fülle von verschiedenen Meeresbewohnern. Mantarochen, Schulen von Barakudas, Thunfische und Haie sind hier neben Kleinstlebewesen keine Seltenheit.

Sangihe Inseln

Die Sangihe Inseln sind eine Gruppe von ca. 50 bergigen und vulkanischen Inseln im Norden von Nord-Sulawesi. Die Inseln erstrecken sich ca. 400 km nach Norden und liegen südlich der philippinischen Insel Mindanao. Einige der Vulkane sind über 1500 m hoch und besitzen fruchtbare Böden und Berge. Das sehr steile Gelände setzt sich unter Wasser fort, wo teils starke Strömungen planktonreiches Wasser aus den Tiefen an die Meeresoberfläche bringen. Die bizarre Unterwasserwelt und die eindrucksvolle Vulkanlandschaft begeistern jeden Taucher. Umringt von Thunfischen, großen Schulen von Barrakudas und Haien werden die Tauchgänge nie in Vergessenheit geraten.

Raja Ampat

Die noch recht ursprüngliche Region „Raja Ampat“ mit ihren vier Hauptinseln Misol, Salawati, Batanta und Waigeo liegt inmitten einer fantastischen, noch weitgehend unberührten Insellandschaft im Westen Neu-Guineas. Die meisten Tauchsafaris in dieses herausragende Tauchgebiet starten in aller Regel von Sorong aus, dem lebendigen Hauptort der Region im äußersten Westen von West Papua/Indonesien. Die eindrucksvolle Unterwasserwelt von Raja Ampat wird geprägt von einer unbeschreiblichen Artenvielfalt und einem noch recht hohen Fischbestand. Die abwechslungsreichen Tauchplätze bieten nahezu alles was das Taucherherz begehrt: intakte Riffe mit herrlichen Hart- und Weichkorallen, viele teilweise noch nicht einmal richtig erforschte Kleinlebewesen (ein Traum für Makro-Fans), prächtig bewachsene Höhlen und Steilwände mit dichten Gorgonien-Wäldern, aber auch große Schulen von Büffelkopf-Papageien, Schwarmfischen und gelegentlich auch Haie (Wobegongs sind sehr häufig) gehören zu den Highlights von Raja Ampat. Die Bucht von Cenderawasih im Norden von West Papua ist bekannt für viele standorttreue Walhaie. 

Termine und Preise

Die Preise beinhalten folgende Leistungen: 2er Belegung mit Vollpension, Tee/Kaffee, Wasser, Softdrinks, alle angebotenen Tauchgänge mit Pressluft oder Nitrox (Aufpreis an Bord), Snacks nach den Tauchgängen und die jeweiligen Flughafen-Transfers. Gerne erstellen wir Ihnen ein persönliches, tagesaktuelles Angebot unter Berücksichtigung eventueller Sonderpreise, auch pauschal mit Flug. Bitte verwenden Sie den Anfrage-Button rechts oben, um Ihr persönliches Angebot anzufordern. 

* Angebote vorbehaltlich Zwischenverkauf

Preise

Dauer Kabine Preis in Euro ab
6 Nächte 2er Kabine ab 2350,00
Genaue Tourdaten und Preise gerne auf Anfrage.    
Gerne machen wir Ihnen ein individuelles Angebot!    

zusätzliche Kosten

Leistung Preis in USD
Nationalpark- und Hafengebühr je nach Tour ab 150,00

Achtung gesonderte Stornobedingungen.  Im Falle einer Stornierung werden folgende Stornokosten fällig: Anzahlung/Storno  40% vom Schiffspreis bei Buchung
Bei Stornierung bis 120 Tage vor Abreise 40% des gesamten Reisepreises
119 bis 90 Tage vor Abreise 60% des gesamten Reisepreises
89 bis 31 Tage vor Abreise 85% des gesamten Reisepreises
ab dem 30. Tag vor Abreise 100% des gesamten Reisepreises

Alle Touren finden vorbehaltlich einer Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen statt. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl versuchen wir auf ein anderes Schiff zu buchen, oder müssen die Reise absagen.

Technische Daten

Technische Daten  
Baujahr Dezember 2000
Länge 30 m
Breite 8 m
Sonnendeck mit Schattenbereich ja
Hino V10 420PS Motor 3
Propeller 3
Oberdeckkabinen (AC, Dusche und WC) 8
Salon mit DVD-Player, HIFI und Fernseher ja
Stromgeneratoren 220/110V
Wasseraufbereitungsanlage ja
GPS ja
Funk ja
Handy ja
Rettungswesten ja
Notfall-Positionslicht ja
Feuerlöscher ja
Feuerdecken ja
Sauerstoff - Erste Hilfe ja
Tauchzodiac 2
Kompressor 2
Kameraraum ja
Marine-Bibliothek ja
Mitarbeiter pro Tour 14
Zahlungsmethoden an Board bar

Länderinformationen

Einreisebestimmungen Indonesien: An den touristischen Haupt-Flughäfen Soekarno-Hatta in Jakarta, Ngurah Rai auf Bali, am Lombok International Airport, dem Sultan Aji Muhamad Sulaiman Flughafen Balikpapan und dem Sam Ratulangi Airport in Manado erhalten deutsche, österreichische und italienische Staatsangehörige bei Einreise ein 30 Tage gültiges, kostenloses Touristenvisum. An allen anderen Flughäfen kostet das notwendige Visum für Indonesien ca. USD 35,00 für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen. Bei der Einreise sollte der Betrag passend in bar (US$) bereitgehalten werden. Eine Verlängerung des Visums ist für weitere 30 Tage in einer der indonesischen Einwanderungsbehörden für 20,- USD (ca. 200.000,- IDR) möglich. Es ist nicht möglich, sofort ein Visum für 60 Tage zu erhalten. Ist ein längerer Aufenthalt geplant, muss das Visum vor der Einreise beantragt werden. Bei Einholung des Visums bei der Einreise ist das Rückflugticket vorzulegen. Der Reisepass muss zum Zeitpunkt der Einreise nach Indonesien noch mindestens 6 Monate gültig sein. Der deutsche Kinderausweis wird nur mit Lichtbild anerkannt. Kinderreisepässe werden anerkannt und müssen bei der Einreise nach Indonesien ebenfalls noch mindestens 6 Monate gültig sein. Bitte informieren Sie sich vor der Einreise rechtzeitig über die Pass-, Visa- und Zollbestimmungen. Bei der Ausreise wird eine Flughafengebühr in Höhe von ca. 20,- US$ erhoben.

Flugabfertigung: Bitte finden Sie sich spätestens 120 Minuten vor Abflug am Schalter der jeweiligen Fluggesellschaft ein. Flugrückbestätigung: Bei gebuchten Pauschalarrangements übernimmt diese Dienstleistung die Reiseleitung. Wenn Sie Nur-Flug gebucht haben, sind Sie für die Rückbestätigung Ihres Rückfluges selbst verantwortlich! Alle Nachteile einer Verletzung dieser Obliegenheit gehen zu Lasten des Reiseteilnehmers.

Reisegepäck/Tauchgepäck: Für alle Airlines gilt: Taucherlampen müssen demontiert ins Handgepäck. Tauchgepäck sind nur diejenigen Artikel, die zur Ausübung des Tauchsports dienen. Das Tauchgepäck kann bei Linien-Airlines (z.B. Emirates) in einem Koffer mit dem restlichen Freigepäck verpackt sein, beachten Sie hierzu bitte die Anzahl der freigegebenen Gepäckstücke und die Freigepäcksmenge in KG pro Person laut Flugticket. Bei Charterflügen (z.B. Condor) muss das Tauchgepäck separat vom Normalgepäck und transportgerecht verpackt sein (gesonderte Tauchgepäckanmeldung erforderlich). Die jeweils geltenden Gepäckbestimmungen für Ihr Reise- und Tauchgepäck entnehmen Sie bitte Ihrer Auftragsbestätigung oder Ihrem Flugticket.  Auf Transferflügen nach Walea gibt es nur 10 kg Frei- und 7 kg Handgepäck, Übergepäck kostet etwa 1 Euro pro Kilo. Bei Verlust oder Beschädigung Ihres Reisegepäcks wenden Sie sich bitte umgehend an die zuständige Fluggesellschaft um den Schaden zu melden. 

Reiseleitung/Agentur: Bei der Ankunft in Manado oder Bali erwartet Sie ein Mitarbeiter des gebuchten Hotels, Schiffes oder der Tauchbasis, der Ihnen den Weg zu Ihrem Taxi bzw. Transferbus weist. Bei allen Wünschen und Fragen wenden Sie sich bitte an die Rezeption des gebuchten Hotels, die Nummern finden Sie auf Ihrem persönlichen Reiseplan.

Zeitverschiebung: Im Winter MEZ + 7 Stunden, im Sommer plus sechs Stunden. 

Sprache: Die Landessprache ist Bahasa Indonesia, viele Einheimische sprechen aber auch Englisch.

Währung und Devisen: Die indonesische Währung ist der Rupiah (IDR). 1 Euro = ca. 15.000 Rupiah. Reiseschecks und die bekannten Kreditkarten werden in der Regel akzeptiert, es fallen jedoch zum Teil hohe Gebühren an. Wir empfehlen die Mitnahme von Euro oder US-Dollar (Achtung: US-Dollarnoten, die älter als von 1996 sind und Traveller-Cheques werden nicht akzeptiert).

Nebenkosten/Trinkgeld: Die Nebenkosten in Indonesien sind relativ niedrig. In den Hotels wird zumeist eine Servicegebühr von 10 % zur Rechnung addiert. Trinkgelder werden beim Servicepersonal – wie überall auf der Welt – gern angenommen.

Essen und Trinken: Die indonesische Küche ist äußerst schmackhaft und gut gewürzt. Einige Spezialitäten sind beispielsweise Bami Goreng, Nasi Goreng und Fleisch am Spieß mit Erdnusssoße. Die meisten Hotels bieten neben der indonesischen auch europäische Küche. Bitte verwenden Sie das Leitungswasser nicht als Trinkwasser.

Klima und Kleidung: Tropisches, feucht-heißes Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt circa 27 Grad. In den Monaten Mai bis September ist fast überall in Indonesien Trockenzeit. Leichte, atmungsaktive Kleidung; Sonnen- und Regenschutz nicht vergessen. Für die Abende und klimatisierte Räume empfehlen wir eine leichten Pullover/Jacke. Bei Tempelbesuchen ist auf dezente Kleidung zu achten.

Gesundheit und Impfungen: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Beachten Sie aber die Standardimpfungen wie beispielsweise Tetanus, Polio, Diphtherie und Hepatitis A & B. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss eines Reisekomplettschutzpaketes. Lassen Sie sich rechtzeitig vor der Abreise von Ihrem Hausarzt oder einem Tropeninstitut in Ihrer Nähe über die aktuellen Bestimmungen/Empfehlungen beraten.

Strom: Zumeist 220 Volt Wechselstrom, teilweise auch 110 Volt. Ein Adapter ist immer erforderlich. Es können Schwankungen in der Stromspannung auftreten.

Steuern und Gebühren: Die Flughafensteuer für internationale Flüge, die bei der Ausreise zu entrichten ist, liegt bei 100.000 bis 200.000 Rupiah (je nach Flughafen). Bitte halten Sie bei der Abreise die Beträge passend und in bar bereit. Bitte beachten Sie, dass bei Tauchkreuzfahrten bzw. bei den Tauchbasen vor Ort teilweise Nationalparkgebühren zu entrichten sind.

 

Bitte informieren Sie sich vor Einreise über die aktuellen Bestimmungen Ihres Reiselandes, z.B. beim Auswärtigen Amt www.auswaertiges-amt.de 

Stand März 2014, Änderungen vorbehalten.