Informationen rund um's Fliegen

Flugdaten Online (Linienflüge)

Ihr persönlicher Assistent Travelport View Trip hilft Ihnen bei der Reiseplanung. 

Hier stehen Ihnen die Reiseinformationen Ihrer Linienflüge immer und überall an einem einzigen, sicheren und praktischen Ort zur Verfügung. Von Flugaktualisierungen über den Online-Check-in bis zu Reiseservices und -informationen - hier bekommen Sie alles schnell und einfach.  Opens external link in new windowTravelport View Trip

Die Bahn (DB) Rail&Fly

Wichtige Information für Flugreisende mit Rail&Fly eTicket

Rail&Fly ist ein Kombinationsticket, bei dem die Anreise mit der Bahn zum Flughafen in Verbindung mit einem internationalen Flug steht. Die Konditionen hierfür definiert Ihre Airline. Bitte informieren Sie uns vor Buchung über Ihren Wunsch Rail&Fly nutzen zu wollen. Ihre PickUp Nummern für das Ticket erhalten Sie mit den Reiseunterlagen.   Initiates file downloadDownload Rail&Fly Informationsblatt

nach oben

Passpflicht für Kinder

Kinder benötigen bei Auslandsreisen eigene Dokumente. Ein Kindereintrag im Reisepass der Eltern ist laut Bundesministerium in Berlin seit dem 26.06.2012 nicht mehr ausreichend. Prinzip "Eine Person - ein Pass":
Alle Kinder benötigen bereits ab der Geburt bei Reisen, je nach Zielort, einen eigenen Kinderreisepass, Reisepass oder Personalausweis. Hintergrund sind die Änderungen in der Passverordnung der Europäischen Union. Ab/seit Ende Juni 2012 wird aus Sicherheitsgründen das Prinzip "eine Person - ein Pass" umgesetzt. Das Ministerium rät, rechtzeitig vor einer Auslandsreise ein neues Reisedokument für die Kinder bei der Passbehörde zu beantragen. Als Reisedokumente für Kinder stehen Kinderreisepässe, Reisepässe und je nach Reiseland Personalausweise zur Verfügung. Die neue Regelung gilt auch für Reisen in andere EU-Staaten.

nach oben

APIS Daten erforderlich, für alle Passagiere, die nach oder via Großbritannien reisen

Information bezüglich APIS Daten für alle Passagiere, die ab dem 13. Februar 2013 nach Großbritannien reisen:

Die britische Regierung weist darauf hin, dass ab dem 13. Februar 2013 die "Advanced Passenger Information" (APIS) auf allen internationalen Strecken nach und aus Grossbritannien (UK) verlangt werden. Dies schliesst auch Routen von Deutschland nach Grossbritannien (UK) ein, sowie Transit Passagiere, die in Grossbritannien umsteigen. 
Um eine schnelle und problemlose Abfertigung der Passagiere am Flughafen sicherzustellen, bitten wir sie vor Abflug folgende Daten mit allen Reisepass-Details (Nummer des Reisepasses, Land, das den Pass ausgestellt hat, Gültigkeitsdatum, Vor-/Nachname (wie auf dem Pass angegeben), Geschlecht, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit) an uns zu senden, wir tragen diese für Sie in die Buchung ein.

nach oben

EU Sicherheitsvorschriften auf Flughäfen

Es gibt eine neue Gefahr für die Sicherheit im Flugverkehr: Flüssigsprengstoffe. Um Sie vor dieser Gefahr zu schützen, hat die Europäische Union neue Vorschriften für Passagiere und deren Handgepäck verabschiedet. 

Mit diesen neuen Vorschriften wird die Menge an Flüssigkeiten, die Sie hinter die Sicherheitskontrollstellen mitnehmen können, beschränkt. Diese Vorschriften gelten für alle Passagiere, die von Flughäfen in der EU abfliegen, unabhängig von deren Bestimmungsort.

Die neuen Vorschriften bedeuten, dass die Kontrolleure an den Sicherheitskontrollstellen nun zusätzlich zu anderen verbotenen Gegenständen Sie und Ihr Handgepäck nach verbotenen Flüssigkeiten durchsuchen müssen. Das Sicherheitspersonal muss also fortan nach einer zusätzlichen Gefahr Ausschau halten. Daher wurden auch weitere Vorschriften erlassen, um das Sicherheitspersonal bei seiner Arbeit zu unterstützen. 
Die neuen Vorschriften treten bis auf weiteres mit Montag, 6. November 2006, auf allen Flughäfen der Europäischen Union in Kraft.

Was ändert sich:

Beim Packen: Sie dürfen nur noch kleine Mengen an Flüssigkeiten bei sich tragen bzw. in Ihrem Handgepäck mitnehmen. Diese Flüssigkeiten müssen getrennt in Behältern mit einem maximalen Fassungsvermögen von jeweils 100 Millilitern abgefüllt sein. Die Behälter müssen Sie in eine durchsichtige und wieder verschließbare Plastiktüte von nicht mehr als einem Liter Fassungsvermögen verpacken. 

Am Flughafen, Sie müssen nun: 

  • die Plastiktüte mit den Flüssigkeitsbehältern den Kontrolleuren an den Sicherheitskontrollpunkten zur Überprüfung vorlegen.            
  • Ihre Jacke und/oder Mantel ausziehen, die separat überprüft werden, während Sie durch den Metalldetektor gehen.
  • Laptops und andere größere elektronische Geräte aus der Tasche herausnehmen, damit auch diese separat überprüft werden können, während Sie durch den Metalldetektor gehen.

Unter Flüssigkeiten fallen:

  • Wasser und andere Getränke, Suppen, Sirups       
  • Cremes, Lotionen und Öle 
  • Parfums        
  • Sprays
  • Gels, darunter Haargel und Duschgel        
  • Der Inhalt von Druckbehältern, z.B. Rasierschaum, andere Arten von Schaum und Deos
  • Pasten, auch Zahnpaste     
  • Mischungen aus festem und flüssigem Material
  • Alle weiteren Artikel von ähnlicher Konsistenz    

Was bleibt gleich? Sie können weiterhin:

  • Flüssigkeiten in Gepäck transportieren, das Sie am Check-in Schalter aufgeben. Die neuen Vorschriften betreffen ausschließlich das Handgepäck. 
  • in Ihrem Handgepäck Medikamente (ärztliches Attest) und dietätische Lebensmittel, darunter auch Babynahrung, transportieren, die während des Fluges benötigt werden. In diesem Fall gibt es keine Beschränkung der Flüssigkeitsmenge, die Sie mitnehmen dürfen.
  • auf EU Flughäfen Flüssigkeiten wie zum Beispiel Getränke und Parfums bei Geschäften kaufen, die sich hinter der Bordkartenkontrollstelle befinden. Befinden sich diese Flüssigkeiten in einer speziell versiegelten Tüte, öffnen Sie die Tüte erst, wenn Sie durch die Sicherheitskontrolle gegangen sind! Auch in diesen Fällen gibt es keine Beschränkung der Flüssigkeitsmenge, die Sie mitnehmen dürfen.   

Auch wenn Ihre Reise einen Transfer zu einem anderen Flug auf einem EU Flughafen beinhaltet, dürfen Sie weiterhin Flüssigkeiten in Geschäften hinter der Bordpasskontrollstelle bzw. an Bord eines Flugzeugs kaufen, sofern es von einer EU-Fluggesellschaft betrieben wird. Die Flüssigkeiten werden in einer speziell versiegelten Tüte verkauft. Die Tüte darf erst geöffnet werden, wenn Sie am [letzten] Transferflughafen innerhalb der EU durch die Sicherheitskontrolle gegangen sind.

Falls Sie nicht sicher sein sollten, was Sie mit an Bord Ihres Fluges nehmen dürfen, fragen Sie bitte vor Reiseantritt bei Ihrer Fluglinie nach. 
Wir möchten Sie bitten zuvorkommend zu sein und mit dem Sicherheitspersonal am Flughafen und dem Personal Ihrer Fluggesellschaft zu kooperieren.

 

Seit Mai 2007 gelten neue Vorschriften für die erlaubte Größe von Handgepäckstücken. Maximale Größe: 55 cm x 40 cm x 20 cm 


Dieses Dokument wurde zusammengestellt von der Europäischen Kommission, der Vereinigung Europäischer Fluggesellschaften (AEA) und dem Airports Council International. 

Hinweis Dieses Dokument stellt eine Zusammenfassung der wesentlichen Bestandteile des entsprechenden EU-Gesetzes dar. Alle rechtlichen Schritte oder Ansprüche sollten ausschließlich aufgrund des tatsächlichen Gesetzestextes geltend gemacht oder eingeleitet werden.

 

nach oben

Einreisebestimmungen USA und für Flüge via USA

Zur Erhöhung der Sicherheit von Reisen in die Vereinigten Staaten von Amerika im Rahmen des Visa Waiver-Programms (Programm für visumfreies Reisen) wurden die Anforderungen für die Einreise in Amerika erhöht. Besitzer eines Passes der am „USA Visa Waiver Program“ beteiligten Länder sind weiterhin berechtigt, ohne ein amerikanisches Visum einzureisen, müssen nun aber die Erteilung einer ESTA-Genehmigung 72 Stunden vor der Einreise in die Vereinigten Staaten beantragen. In den meisten Fällen erhalten Sie eine Antwort innerhalb von wenigen Minuten.

Anträge für eine visumsfreie Einreise in die USA können seit dem 12.01.2009 nur noch im Internet gestellt werden über das neue elektronische Reisegenehmigungssystem "ESTA" (Electronic System for Travel Authorization): Opens external link in new windowhttps://esta.cbp.dhs.gov 

Länder, die ESTA-Programm teilnehmen:
Andorra, Australien, Österreich, Belgien, Brunei, Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Island, Irland, Italien, Japan, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Monaco, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Portugal, Republik Malta, San Marino, Singapur, Slowakei, Slowenien, Südkorea, Spanien, Schweden, Schweiz, Vereinigtes Königreich.
Sie erhalten eine elektronische Reisegenehmigung, wenn:
Sie einen gültigen Pass aus einem Land, dass am ESTA-Programm teilnimmt besitzen,
Sie derzeit nicht im Besitz eines Besucher-Visums sind,
Ihre Reise für 90 Tage oder weniger ist,
Sie eine Geschäfts-oder Urlaubsreise für die USA planen.

Das Reisedokument muss für die gesamte Aufenthaltsdauer (also bis mindestens einschließlich Tag der Ausreise aus den USA) gültig sein.
Bitte beachten Sie die Ausführungen zum US-Visa Waiver Programm, zum Elektronischen System zur Reiseerlaubnis (ESTA) und zum US-Visumverfahren.
Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.

Visum:
Faustregel: Zur visumfreien Einreise in die USA im Rahmen des „Visa Waiver“ Programms berechtigen alle maschinenlesbaren (bordeauxroten) deutschen Reisepässe. Bei einem vorläufigen (grünen) Reisepass benötigen Sie ein Visum.

Bitte beachten Sie bei der Eingabe Ihrer Passdaten, dass z.B. deutsche Reisepässe keine "O" und "I" enthalten, sondern in diesem Fall Nullen und Einsen.

Hinweise zum Reisen mit Kindern:
Kinderreisepässe, die nach dem 26. Oktober 2006 ausgestellt oder verlängert wurden, sowie alle Kinderausweise sind für die visumsfreie Einreise in die Vereinigten Staaten nicht gültig. Kinder, die mit einem Kinderreisepass oder Kinderausweis reisen, benötigen ein Visum für die Einreise in die Vereinigten Staaten. Kinder benötigen ihren eigenen elektronischen Reisepass (e-Reisepass), um ohne Visum reisen zu können.

Eine erteilte ESTA-Reisegenehmigung:
ist bis zu zwei Jahre oder bis zum Ablauf der Gültigkeit des Passes des Reisenden gültig, je nachdem, was früher eintritt;
ist für mehrere Anreisen in die Vereinigten Staaten gültig;
begründet keinen Rechtsanspruch auf Einreise in die Vereinigten Staaten an einer Einreisestelle. Die ESTA-Genehmigung erlaubt den Reiseantritt per Flugzeug oder Schiff in die Vereinigten Staaten lediglich im Rahmen des Programms für visumfreies Reisen. In allen Fällen treffen Zoll- und Grenzschutzbeamte an unseren Einreisestellen die Entscheidung über die Einreise. Weitere Informationen vor Reiseantritt finden Sie unter der Übersicht "Know Before You Go" auf www.cbp.gov/travel/

ESTA-Gebühr
Seit September 2010 ist ESTA gebührenpflichtig; Grundlage ist das Gesetz zur Reiseförderung. Die Summe von 14 Dollar setzt sich zusammen aus Bearbeitungsgebühr und Genehmigungsgebühr.

 

Wie das Auswärtige Amt vermeldet, gilt ab sofort:
Reisende, die sich nach dem 01.03.2011 in Iran, Irak, Syrien oder Sudan aufgehalten haben, sind von der Teilnahme am Visa Waiver Programm ausgeschlossen. Ausgenommen sind lediglich Reisende, die sich in einem dieser Länder im öffentlichen Auftrag als Vollzeit-Bedienstete der Bundesregierung oder als Streitkräfteangehörige aufgehalten haben.
Bisher erteilte ESTA-Genehmigungen werden für den o.g. Personenkreis ab sofort ungültig. Doppelstaater mit bislang gültiger ESTA-Genehmigung, bei denen diese Eigenschaft den US-Behörden aufgrund des ESTA-Antrages bekannt ist, werden von den US-Behörden per e-mail über die Aufhebung ihrer ESTA-Genehmigungen informiert.
Dieser Personenkreis muss nach derzeitigem Kenntnisstand für die Einreise in die USA ein Visum beantragen.
Dem o.a. Personenkreis wird daher dringend empfohlen, bei entsprechenden Reiseplänen in die USA, in jedem Falle jedoch vor Antritt einer Reise in die USA und unabhängig vom Bestehen einer ESTA-Reisegenehmigung, Kontakt mit der zuständigen US-amerikanischen Auslandsvertretung in Deutschland aufzunehmen und bei Bedarf ein US-Visum zu beantragen.
Die US-Regierung prüft derzeit noch, inwieweit möglicherweise weitere Personen, die sich nach dem 01.03.2011 in einem der og. vier Länder aufgehalten haben, nach einer Einzelfallprüfung von den nun in Kraft getretenen Verschärfungen ausgenommen werden können (wie z.B. Journalisten, Mitarbeiter von NGOs, internationalen, regionalen Organisationen, Geschäftsreisende nach Iran und Irak).
Quelle: Auswärtiges Amt

Stand 2016. Änderungen vorbehalten light and blue GmbH

nach oben

Informationspflicht zur Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens

Nach der EU-VO 2111/2005 ist der Veranstalter verpflichtet, den Reisenden bei der Buchung über die Identität der ausführenden Fluggesellschaft sämtlicher im Zusammenhang mit der gebuchten Reise zu erbringenden Flugbeförderungsleistungen zu informieren. Steht die ausführende Fluggesellschaft noch nicht fest, ist zunächst die wahrscheinlich durchführende Fluggesellschaft zu benennen und danach der Reisende entsprechend zu informieren, sobald die ausführende Fluggesellschaft feststeht. Bei einem Wechsel der ausführenden Fluggesellschaft hat der Veranstalter den Teilnehmer unverzüglich hierüber zu informieren. Die Informationen über die ausführende Fluggesellschaft im Sinne der EU-VO 2111/2005 begründen keinen vertraglichen Anspruch auf die Durchführung der Luftbeförderung mit der genannten Fluggesellschaft und stellen keine Zusicherung dar, es sei denn, eine entsprechende Zusicherung ergibt sich aus dem Reisevertrag. Soweit es in zulässiger Weise vertraglich vereinbart ist, bleibt dem Veranstalter ein Wechsel der Fluggesellschaft ausdrücklich vorbehalten.
Die von der EU-Kommission auf der Basis der EU-VO 2111/2005 veröffentlichte "gemeinschaftliche Liste" unsicherer Fluggesellschaften ist auf der Internet-Seite ec.europa.eu/transport/air-ban/ abrufbar.  

nach oben

 

Nachfolgend eine Übersicht der wichtigsten Flughäfen im deutschsprachigen Raum. Hier finden Sie Informationen über Anreise, Parken, Checkin und Airlines.

München

München  -  Flughafenkürzel: MUC

Webseite:              Opens external link in new window Webseite Flughafen München

Airlines Checkin:     Opens external link in new window Flughafen München Airlines (+ Info über Vorabend Checkin)

Übersichtspläne:     Opens external link in new window Flughafen München Pläne

Anfahrt u. Parken:   Opens external link in new window Anfahrt&Parken MUC

Expedientenparken: Opens external link in new window Parken nur für Expedienten!

Für den Flughafen München können wir für unsere Gäste vergünstigte Parktarife anbieten.

Frankfurt

Frankfurt  -  Flughafenkürzel: FRA

Webseite:              Opens external link in new window Webseite Flughafen Frankfurt

Airlines Checkin:     Opens external link in new window Flughafen Frankfurt Airlines

Übersichtspläne:     Opens external link in new window Flughafen Frankfurt Pläne

Anfahrt u. Parken:   Opens external link in new window Flughafen Frankfurt Parken

Vorabend Checkin:  Opens external link in new window Flughafen Frankfurt Vorabend Checkin