Navigator
Hotels
> Philippinen

Unsere Empfehlung

Fuchshai, Malapascua
Zuckerrohr-Ernte in Negros
Kontakt - Telefon

Philippinen | Indopazifik

Casaroro Falls Insel Negros

Die Philippinen, der fünftgrößte Inselstaat der Welt, besteht aus exakt 7107 Inseln, viele davon noch unbewohnt und nur mühsam erreichbar, über 2000 der exotischen Inseln haben noch nicht einmal einen Namen. Zwischen Pazifik und Südchinesischem Meer, vor der Ostküste der Philippinen, liegt einer der tiefsten Punkte der Erde: der Philippinengraben in 10.500 Metern Tiefe. Im einzigen christlichen Staat Asiens sind mehr als 80 Prozent der Bevölkerung römisch-katholisch und es gibt mehr als 100 Kultur- und Sprachgruppen. Die am besten entwickelten Ferienregionen des Landes liegen ziemlich genau in der Mitte des riesigen Inselreiches, der sogenannten „Visayas-Inselgruppe“ mit den Hauptinseln Cebu, Bohol und Negros. Herrliche Tropen-Landschaften mit weißen Palmenstränden, bizarre Gebirge, ursprüngliche Dörfer und quirlige, moderne Großstädte bieten einen nahezu unerschöpflichen Rahmen für erlebnisreiche Urlaubsfreuden. Die Philippinen beherbergen einige der besten Tauchgebiete der asiatischen Meere: Moalboal im Westen von Cebu, Bohol und die kleine Insel Panglao, die Südküste von Negros, Malapascua oder die Tauchplätze im Norden von Palawan sind echte Highlights für jeden Sporttaucher!

Lohnende Zwischenstopps auf der Reise zu den Philippinen sind Singapur und Hongkong.